Ent­wick­lung von Zukunfts­per­spek­ti­ven

 /​ Woh­nen /​ Unse­re Leis­tun­gen /​ Ent­wick­lung von Zukunfts­per­spek­ti­ven

Ent­wick­lung von Zukunfts­per­spek­ti­ven

Unse­re Klient*innen befin­den sich oft in einer Situa­ti­on, in der sie nicht mehr wis­sen wie es wei­ter­ge­hen soll. Sie wol­len eine beruf­li­che Per­spek­ti­ve ent­wi­ckeln, sei es durch Schul- und oder Berufs­aus­bil­dung, sie wol­len Harz IV hin­ter sich las­sen oder sie sind gesund­heit­lich so ein­ge­schränkt, dass sie sich nicht mehr arbeits­fä­hig füh­len. Beglei­tend stellt das Job­cen­ter For­de­run­gen und droht mit Kür­zun­gen, das Arbeits­amt und Job­cen­ter wol­len Maß­nah­men ver­mit­teln, wel­che unpas­send sind oder vor denen die Betrof­fe­nen enor­me Angst haben.

Im Rah­men unse­rer Tätig­keit bera­ten und beglei­ten wir rat­su­chen­de Men­schen eine pas­sen­de schu­li­sche, beruf­li­che oder ande­re Zukunfts­per­spek­ti­ve zu erschlie­ßen. Schritt für Schritt wird an Hand der Mög­lich­kei­ten eine pas­sen­de Alter­na­ti­ve gemein­sam ent­wi­ckelt. Wir bera­ten und beglei­ten in der Aus­ein­an­der­set­zung mit all den Insti­tu­tio­nen und Behör­den die es ein­zu­bin­den gilt.


Woh­nung

Die eige­ne Woh­nung ist die Aus­gangs­ba­sis für Lebens­qua­li­tät und Nor­ma­li­tät, die es uns u. a. ermög­licht, wie­der am gesell­schaft­li­chen Leben teil­ha­ben zu kön­nen. mehr»


Haus­halts­füh­rung

Die Rei­ni­gung der Woh­nung wird ver­nach­läs­sigt oder nicht mehr aus­ge­führt, der Ein­kauf kann nicht oder nur bedingt selb­stän­dig getä­tigt wer­den, der Müll wird zu einem Pro­blem. mehr »


Umgang mit Behör­den, Ämtern etc.

Der Inhalt behörd­li­cher Post­zu­gän­ge wird nicht ver­stan­den oder das Öff­nen der Post wird seit gerau­mer Zeit erst gar nicht vor­ge­nom­men. Mah­nun­gen und Rech­nun­gen flat­tern ins Haus und mehr »


Ver­mitt­lung von medizinisch/​ the­ra­peu­ti­schen Hil­fen

Eine sinn­vol­le medi­zi­ni­sche und the­ra­peu­ti­sche Ver­sor­gung ist eine wesent­li­che Grund­la­ge um akti­ver und mehr»


Frei­zeit­ge­stal­tung

Häu­fig wis­sen unse­re Klient*innen mit sich und ihrer Frei­zeit nichts anzu­fan­gen. Sie möch­ten ihre freie Zeit wie­der akti­ver gestal­ten, wis­sen aber nicht wie. mehr»


Sozia­le Kon­tak­te

Unse­re Klient*innen füh­len sich oft ein­sam, iso­liert und wis­sen nicht wie sie Anschluss bekom­men kön­nen. Sie brau­chen jeman­den, der mit ihnen gemein­sam gang­ba­re Wege erar­bei­tet. mehr »