Wür­di­gung von Horst-Eber­hard Rich­ter

/​ Über uns /​ Der VPsT /​ Geschich­te /​ Wür­di­gung von Horst-Eber­hard Rich­ter

Wür­di­gung von Horst-Eber­hard Rich­ter

Unser Grün­der­va­ter und lang­jäh­ri­ger Ver­eins­vor­sit­zen­der Prof. Dr. phil. Dr. med. Horst-Eber­hard Rich­ter ver­starb am 19.12.2011 nach kur­zer schwe­rer Krank­heit im Alter von 88 Jah­ren.

Bis zuletzt war Horst-Eber­hard Rich­ter unse­rem Ver­ein, sei­nen Mit­ar­bei­te­rin­nen und Mit­ar­bei­tern sowie sei­nen Mit­glie­dern eng ver­bun­den. Er war für uns Leit­fi­gur, Vor­den­ker und Visio­när in einer Per­son. Sei­ner Initia­ti­ve, tat­kräf­ti­gen Unter­stüt­zung und lang­jäh­ri­gen Beglei­tung haben wir es zu ver­dan­ken, dass bis heu­te psy­cho­so­zia­le Bera­tungs- und Betreu­ungs­an­ge­bo­te im Land­kreis Gie­ßen inte­gra­tiv und ganz­heit­lich ange­bo­ten wer­den kön­nen. Das Bera­tungs­zen­trum Lau­bach und Grün­berg, die Tages­stät­te Lau­bach sowie das Betreu­te Woh­nen Lau­bach unter dem Dach des Ver­eins sind hier­für sicht­ba­re Bele­ge.

Durch sei­ne lang­jäh­ri­ge Vor­stands­tä­tig­keit, durch sei­ne wohl­wol­len­de Beglei­tung unse­rer Arbeit und durch sei­ne Ver­füg­bar­keit und Unter­stüt­zung ins­be­son­de­re in schwie­ri­gen Zei­ten und kri­ti­schen Situa­tio­nen hat sich Horst-Eber­hard Rich­ter in außer­or­dent­li­chem Maße um das Wohl des netz­werk­ar­ti­gen ganz­heit­li­chen Ver­sor­gungs­sys­tems unse­res Ver­eins ver­dient gemacht. Dafür sind wir ihm über­aus dank­bar. Wir und unse­re Vor­gän­ger haben im Ver­lauf der letz­ten fast 40 Jah­re sein Erbe fortg­te­setzt und den Ver­ein zu einem Zen­trum für Psy­cho­so­zia­le The­ra­pie im öst­li­chen Land­kreis wei­ter­ent­wi­ckelt. Sei­ne psy­cho­ana­ly­ti­sche Arbeit wie auch sein uner­müd­li­ches Rin­gen um eine sozi­al gerech­te­re Gesell­schaft wer­den auch wei­ter­hin für uns immer Ansporn sein. Wir wer­den sein Andenken in unse­rer täg­li­chen Arbeit wach hal­ten und fort­set­zen.


In memo­ri­am I

Ein gewollt sub­jek­ti­ver (Rück-)blick auf das Leben und Wir­ken Horst-Eber­hard Rich­ters aus der per­sön­li­chen Sicht der Mitarbeiter*innen des VPsT kurz nach sei­nem Tod im Jahr 2011.


In memo­ri­am II

Sei­ne per­sön­li­che Erin­ne­rung an Horst-Eber­hard Rich­ter schil­dert Prof. Dr. Hans-Jür­gen Wirth, selbst Psy­cho­ana­ly­ti­ker und Ver­le­ger auf den Sei­ten des psy­cho­so­zi­al-ver­lags.