Ambu­lan­te Nach­sor­ge­leis­tun­gen im Sucht­be­reich

/​ /​  Dro­gen- und Sucht­be­ra­tung/​ Ambu­lan­te Nach­sor­ge­leis­tun­gen im Sucht­be­reich

Ambu­lan­te Nach­sor­ge­leis­tun­gen im Sucht­be­reich

Für Ver­si­cher­te der Ren­ten­ver­si­che­run­gen sowie von Kran­ken­kas­sen ste­hen wir für die Durch­füh­rung von ambu­lan­ten Sucht­nach­sor­ge­leis­tun­gen zur Ver­fü­gung, im Anschluss an eine erfolg­te sta­tio­nä­re medi­zi­ni­sche Reha­bi­li­ta­ti­on.

In der Nach­sor­ge wer­den die in der Reha­bi­li­ta­ti­on erwor­be­nen Ver­hal­tens­wei­sen und Ein­stel­lun­gen erprobt, nach­hal­tig gesi­chert und wei­ter gefes­tigt sowie rück­fall­ge­fähr­den­de Kri­sen durch erlern­te Kom­pe­ten­zen ange­mes­sen bewäl­tigt. Die Nach­sor­ge unter­stützt Abhän­gig­keits­kran­ke somit beim Trans­fer des Erlern­ten in den All­tag und bei der Siche­rung des Reha­bi­li­ta­ti­ons­er­fol­ges.


Grup­pe für Ange­hö­ri­ge von Sucht­kran­ken

Von der Sucht­krank­heit eines Men­schen ist immer auch das gesam­te Fami­li­en­sys­tem betroffen.Viele Ange­hö­ri­ge von Sucht­kran­ken füh­len sich für den Zustand mehr»