Freizeitgestaltung

/​ Alltag und Freizeit /​ Freizeitgestaltung

Freizeitgestaltung

Bild fehlt

Jeder Mensch hat das Bedürfnis nach einer Freizeitgestaltung. Die Gestaltung der freien Zeit dient der Entspannung und der Verarbeitung des Alltags, der Persönlichkeitsentfaltung und der Teilhabe am Leben in der Gesellschaft. Viele Menschen leben in Situationen, die ihnen die Teilhabe am sozialen Leben nicht ermöglicht, oder denen die Teilnahme durch ihre Erkrankung erschwert ist, sie leben isoliert und/​oder trauen sich nicht. Besonders Menschen in Krisensituationen, die chronisch psychisch erkrankt sind, die unter Depressionen und Ängsten oder Suchterkrankungen leiden, können nur bedingt ihr soziales Leben strukturieren und wahrnehmen.
Dies kann jedoch oft nur durch professionelle Begleitung geplant und umgesetzt werden. Den Klient*innen wird ein geschützter Rahmen geboten, in dem sie den Umgang mit anderen Menschen auf ihre Weise gestalten und üben können. So können Menschen mit einer Beeinträchtigung auch in ihrer Freizeit soziale Kontakte knüpfen, Lebensperspektiven entwickeln, sich vor der Vereinsamung schützen und Folgeerkrankungen vorbeugen.

Das Freizeitangebot durch den VPsT wird ausdrücklich nicht als “therapeutische Maßnahme” geplant und durchgeführt. Der Verzicht auf Druck und den Anspruch, durch die Freizeitgestaltung therapeutische Ziele zu verfolgen, trägt wesentlich dazu bei, dass die Klient*innen entspannen und bereit sind mitzugestalten. Es steht ihnen immer frei, selbst zu entscheiden, wann und inwieweit sie sich beteiligen und einbringen wollen. Sie haben jederzeit die Möglichkeit und das Recht, sich zurückzuziehen. Ein Gruppenzwang besteht ausdrücklich nicht. Was in einem therapeutischen Setting schlecht vermittelbar ist, kann durch unterstützte Freizeitgestaltung unmittelbar erfahren werden: dass das Leben auch Spaß machen kann.

Die Freizeitangebote des VPsT richten sich nicht nur an Menschen, die chronisch psychisch- oder suchtkrank sind, sondern auch an Menschen, die sich in Lebenskrisen befinden, und durch Ängste, soziale Isolation, Einsamkeit und Depressionen erheblich in ihrer Freizeitgestaltung eingeschränkt sind.

Gruppentreffen
14-​tägig Mittwochs, 17:00 – ca. 19:00 Uhr in der Tagesstätte Laubach. Für Menschen, die nicht selbständig zur Freizeitgruppe kommen können, steht ein Fahrdienst zur Verfügung.


Ziele der Freizeitgestaltung


Unsere Aktivitäten

Hier erhalten Sie einen kleinen Überblick über unsere bisher durchgeführten Unternehmungen. Mehr >>