Nach­ruf auf Chris­ti­an Schim­mel

/​ Über uns /​ Nach­ruf auf Chris­ti­an Schim­mel

Nach­ruf -
Wir trau­ern um Chris­ti­an Schim­mel

Im Alter von nur 64 Jah­ren ist am 31. März Dr. med. dent. Chris­ti­an Schim­mel ver­stor­ben. Der Lau­ba­cher Zahn­arzt zähl­te 1996 zu den Mit­be­grün­dern des För­der­ver­eins für das Bera­tungs­zen­trum Lau­bach und Grün­berg (BZ), war zunächst des­sen Schatz­meis­ter und von 2005 bis zu sei­nem Tod des­sen Vor­sit­zen­der.

Unter sei­ner Ägi­de fan­den meh­re­re Kul­tur­ver­an­stal­tun­gen zuguns­ten des Bera­tungs­zen­trums Lau­bach und Grün­berg statt, das im Gie­ße­ner Ost­kreis seit 41 Jah­ren Anlauf­stel­le für Men­schen in see­li­schen, sozia­len oder fami­liä­ren Pro­blem­si­tua­tio­nen ist. Erwähnt sei­en nur die Kon­zer­te mit »Quer­beet« oder der »Grup­pe Hein­rich«. Ziel war stets das glei­che: das Bera­tungs­zen­trum bekann­ter zu machen und Spen­den ein­zu­neh­men. Dar­über hin­aus orga­ni­sier­te der För­der­ver­ein auch unter Lei­tung Schim­mels in unre­gel­mä­ßi­ger Rei­he Fach­vor­trä­ge. Zu The­men, die im Zusam­men­hang mit der Arbeit des Zen­trums bzw. sei­nes Trä­gers, des Ver­eins für Psy­cho­so­zia­le The­ra­pie e.V., ste­hen: Dro­gen­kon­sum, Ado­les­zenz, Medi­en­kon­sum Jugend­li­cher, Depres­si­on etc.. Als High­light sei an den Vor­trag von Prof. Dr. Horst-Eber­hard Rich­ter, auf des­sen Initia­ti­ve der Trä­ger­ver­ein gegrün­det wor­den war, aus dem Jahr 2009 erin­nert: »Die Men­schen und die Kri­se«. Das gro­ße Enga­ge­ment Schim­mels wie sei­ner Ehe­frau Susan­ne für die psy­cho­so­zia­len Bera­tungs­an­ge­bo­te auf dem fla­chen Land kamen nicht zuletzt in deren groß­zü­gi­gen Spen­den für den För­der­ver­ein zum Aus­druck. (Quel­le: GIe­ße­ner All­ge­mei­ne)

Zur Trau­er­an­zei­ge